Ein Referenzprojekt: Festinstallation

Katholische Kirche St. Jodok, Ravensburg mit Linea Focus System

So einfach, dass die Mesnerin die Tontechnik per Knopfdruck bedient.

Die Kirche St. Jodok in Ravensburg ist ein Vorzeigeobjekt der katholischen Kirche mit modernem Gottesdienstkonzept. Durch den Umbau sollte jetzt unter anderem die Klangqualität im Gottesdienst deutlich verbessert werden: Sprache, Anspiele, moderne Musik mit Band - all das soll die Gemeinde in Zukunft optimal hören und vor allem auch verstehen können. Anspruchsvolle Akustik - nicht unüblich bei einem Kirchenschiff aus dem 14. Jahrhundert. Aufgrund dieser Akustik regte das Planungsbüro an, das gesamte Kirchenschiff mit steuerbaren Linienstrahlern zu beschallen.

Über „Gottesdienst-Szenarien" sollen Mesner und Mesnerin die Akustik kinderleicht per Knopfdruck steuern können. Die moderne digitale Beschallungstechnik ermöglicht es, die notwendigen Anpassungen des Lautsprechersystems an die vielfältigen Gottesdienstszenarien vorzunehmen. Die entsprechenden Einstellungen wurden vom mit der Installation beauftragten Fohhn Audio-Partner entwickelt, so dass die Klangszenarien - wie gewünscht - per Knopfdruck an einem übersichtlichen Bedienfeld des FR-10 abgerufen werden können. Der Mesner wählt heute z.B. „Normale Predigt" oder „Gottesdienst mit Kirchenband" aus und los geht's. Die Fohhn Technik erleichtert die Arbeit für alle Gottesdienstmitarbeiter erheblich und stellt sicher, dass Sprache und Musik immer optimal verstanden werden.

Und in der Tat kommt der gute Ton in St. Jodok von nur zwei Linea Focus LFI-220 Systemen, im Chor- und Altarbereich unterstützt durch zwei passive Linea AL Systeme für optimale Sprach- und Musikverständlichkeit und zwei weitere Fohhn Subwoofer, die im Bassbereich bei Musik für ein angenehm warmes Klangbild sorgen.